Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Netznutzung

Anlage eines Umspannwerks im Gegenlicht

vorläufige Netzentgelte gültig ab 01.01.2023

Rein vorsorglich weisen wir darauf hin, dass Änderungen der für das nächste Kalenderjahr bislang ermittelten Netzentgelte weiterhin bis spätestens zum 1. Januar 2023 vorbehalten bleiben. Dies ergibt sich insbesondere aus den vorläufigen Netzentgelten 2023 des Übertragungsnetzbetreibers 50 Hertz Transmission GmbH, welcher die vorläufigen Netzentgelte unter Berücksichtigung eines Zuschusses gemäß den Ergebnissen des Koalitionsausschusses vom 03.09.2022 zur anteiligen Deckung der Übertragungsnetzkosten kalkulierte. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der vorläufigen Netzentgelte fehlte die gesetzliche Grundlage für diesen Zuschuss. Damit stehen die vorläufigen Netzentgelte des Übertragungsnetzbetreibers unter dem Vorbehalt, dass die gesetzliche Grundlage bis zum 06.12.2022 vorliegt.

Netzentgelte gültig ab 01.01.2022

Für die Nutzung des Stromnetzes der EVIP ist ein Netznutzungsentgelt zu entrichten. Das ab dem 01.01.2022 gültige Entgelt für den jeweiligen Standort können Sie den beiliegenden Preisblättern entnehmen.

CHEMIEPARK BITTERFELD WOLFEN

DOWNLOAD

Vorschau Beschreibung Format Größe
Hochlastzeitfenster 2023 PDF 85,5 kB
Hochlastzeitfenster 2022 PDF 261,2 kB
Hochlastzeitfenster 2021 PDF 223,5 kB
Preisblatt Netzentgelte Strom 2022 PDF 698,2 kB

CHEMIEPARK BITTERFELD WOLFEN - Preisblatt sowie Referenzpreisblatt zur Ermittlung vermiedener Netzentgelte

SOLAR VALLEY THALHEIM

DOWNLOAD

Vorschau Beschreibung Format Größe
Hochlastzeitfenster 2023 PDF 82,0 kB
Hochlastzeitfenster 2022 PDF 257,7 kB
Hochlastzeitfenster 2021 PDF 220,6 kB
Preisblatt Netzentgelte Strom 2022 PDF 96,3 kB

INDUSTRIEPARK BAYER BITTERFELD

DOWNLOAD

Vorschau Beschreibung Format Größe
Hochlastzeitfenster 2023 PDF 78,7 kB
Hochlastzeitfenster 2022 PDF 262,0 kB
Hochlastzeitfenster 2021 PDF 227,8 kB
Preisblatt Netzentgelte Strom 2022 PDF 668,7 kB

Wir garantieren die Netznutzung entsprechend den Regelungen des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG).

Die Nutzung unseres Netzes erfolgt über einen Netznutzungsvertrag.

Die Beschlusskammer 6 der Bundesnetzagentur (BNetzA) hat mit Beschluss vom 21.12.2020, Az.: BK6-20-160, einen Netznutzungs- bzw. Lieferantenrahmenvertrag Strom nebst Anlagen (BNetzA-Mustervertrag) für die Netznutzung zur Entnahme von Elektrizität festgelegt, den die Betreiber von Elektrizitätsversorgungsnetzen verpflichtend ab dem 01.04.2022 anzubieten haben.

Für den Netzzugang steht folgender Netznutzungsvertrag nebst Anlagen zur Verfügung, der dem BNetzA-Mustervertrag in der Fassung vom 21.12.2020 (konsolidiert am 21.12.2020) entspricht. 

Zwischen EVIP und den Lieferanten/Händler sind für die Kundenzuordnung bzw. für die Bereitstellung der Stromnetze der EVIP Lieferantenrahmenverträge abzuschließen. Hier finden Sie als Lieferant/Händler dazu nähere Informationen.

Der Messstellenbetrieb von modernen Messeinrichtungen (mME) und intelligenten Messsystemen (iMS) ist nicht Vertragsgegenstand des BNetzA-Netznutzungsvertrages. Dafür ist ein separates Vertragsverhältnis erforderlich. In unserer Rolle als grundzuständiger Messstellenbetreiber haben wir dazu allgemeine Bedingungen zum Messstellenbetrieb (AB-MSB) veröffentlicht. Sobald an Ihrer Entnahmestelle/Marktlokation eine mME oder ein iMS eingebaut wird, gelten für deren Messstellenbetrieb ‑ insbesondere zu Fragen der Abrechnung - die AB-MSB.

DOWNLOADS

Vorschau Beschreibung Format Größe
Allgemeine Bedingungen zum Messstellenbetrieb (AB-MSB) PDF 369,6 kB